Franziskustreff stellt neues Magazin online

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums hat der Franziskustreff ein Magazin im Format A5 über Obdachlosigkeit in Frankfurt herausgebracht. Nun ist „Unterwegs“ auch online zu lesen.

Auf 24 Seiten taucht der Leser in die Lebenswelt der Gäste des Frühstückstreffs ein und erfährt mehr über die Arbeit der Kapuziner. So zum Beispiel, wie sie im Projekt „Männer-WG“ eine Wohnlösung für drei ihrer Gäste geschaffen haben. Oder auch – sehr ungewöhnlich – dass es Menschen wie Klaus gibt, die sich bewusst für ein Leben ohne Obdach entscheiden.

Schnell merkt man, dass es sich bei „Unterwegs“ nicht um eine weitere Obdachlosenzeitschrift handelt: Die Texte sind feuilletonistisch, die Fotografien regelrecht „hineinsaugend“ und der gesamte Aufbau konzeptionell durchdacht. Mit „Unterwegs“ möchte der Franziskustreff einen direkten Service für die Frankfurterinnen und Frankfurter bieten. „Für die Mitarbeiter und 55 Ehrenamtlichen des Franziskustreffs ist der Umgang mit Obdachlosen Alltag. Für die meisten Frankfurter jedoch nicht. Die Frankfurter Gesellschaft ist herzlicher und wärmer als viele denken“, erklärt Bruder Michael, Leiter des Treffs, „aber viele wissen vielleicht nicht, ob sie Obdachlosen z.B. Geld geben sollen und wie man sich sonst richtig verhält. Genau deshalb haben wir dieses Magazin herausgebracht. Wir wollen einen anderen Blick auf Obdach- und Wohnungslosigkeit werfen und Berührungsängste abbauen.“

Gern schicken wir Ihnen das Magazin auch per Post. Schreiben Sie an kontakt@franziskustreff.de.

"Unterwegs" entdecken

Hier gehts zur Online-Ausgabe des Magazins

eBook öffnen