"Wir fühlen uns hier sehr geborgen."

Die Franziskustreff-Stiftung gibt mit dem neuen Jahresbrief Einblick ins Arbeitsjahr 2015/2016

Ereignisse und Personen im Arbeitsjahr 2015/2016 zeigen, wie gut der Franziskustreff denen tut, die unsere Gäste sind.

Wir dokumentieren die Rede eines Gastes an Heiligabend, die in dem schönen Wort gipfelte: „Wir fühlen uns hier sehr geborgen“. Adam G. erzählt, wie er nach sechs Jahren Begleitung nun Kraft gefunden hat, von der Straße wegzukommen. Stiftungsvorstand Bruder Paulus nimmt Sie mit in eine Nachtwache während der Winterübernachtung für wohnungslose Menschen in den Räumen unseres Kooperationspartners, des Caritasverbandes Frankfurt.

Der neue Leiter des Franziskustreffs, Bruder Michael Wies, berichtet nach den ersten einhundert Tagen Dienst, wie er aufgenommen wurde und was ihn besonders berührt. Die Mitarbeiter der Hauswirtschaft und der Sozialberatung zeigen beispielhaft, was sie im Arbeitsalltag mit den armen und wohnungslosen Gästen berührt.  Wir begleiten in Wort und Bild eine der über vierzig Ehrenamtlichen, die mithelfen. Wie Firmen, Gruppen und Einzelpersonen den Bedürftigen im Franziskustreff die Hand reichen, dokumentieren wir mit Beispielen, die vom Geschenkgutschein für Hygieneartikel bis zum Sparschwein während der Feier des Firmenjubiläums oder eines persönlichen Gedenktages reichen.

Gern senden wir Ihnen unseren Jahresbrief 2015/2016 zu; Sie können ihn aber auch hier als eBook ansehen.

Den Jahresbrief bestellen

Der Jahresbrief kann bestellt werden bei Franziskustreff-Stiftung, Schärfengäßchen 3, 60311 Frankfurt am Main, telefonisch unter 069 297296-0 oder per E-Mail unter kontakt@franziskustreff.de

online bestellen